Kinder sind Kinder

Kinder - welch' ein Geschenk             

 

"Ein Kind - ein Lebewesen, dem, kaum dass es gelernt hat zu sprechen, sofort der Mund verboten wird." Schrecklich! Kinder sind hier, um uns an den Rand des Wahnsinns zu treiben ;) Glaube ich manchmal. Nein, natürlich nicht! Ein Kind ist da, um Kind zu sein, um zu wachsen und zu gedeihen und irgendwann mal selbst ein Kind oder zwei oder mehr Kinder zu bekommen. Da ist der Lauf des Lebens! So zeigt es uns das Leben. Kinder dürfen sich frei entfalten. Kinder dürfen laut sein, lärmen, schreien. Kinder dürfen fröhlich sein, traurig sein, bockig, zickig - wie auch immer. Sie dürfen sogar spielen, Quatsch machen, herum albern und ganz schlimm - ja sie dürfen sogar Dreck machen (Hände über den Kopf schlag). Wenn Kinder spielen, sind sie ganz bei sich, sie leben ihre Fantasie, ihre Träume und Vorstellungen aus. Sie sind so authentisch, so verdammt ehrlich und echt! Und was machen wir Erwachsenen? Im Idealfall schauen wir uns etwas ab von den Zwergen und begeben uns mal in ihre, unsere alte Welt. Mal wieder Kind sein. Das können wir - jeden Tag sogar. Mal ausgelassen Trampolin springen - he, ich hab's gemacht. Ein riesen großes Trampolin - war das "cool" ;) Die Kinder drum herum haben mich mit soooo Augen angeschaut und herzhaft gelacht - ok, ich hab halt noch versucht das ein oder andere "Kunststück" zu turnen. Meist vergessen wir, dass wir auch mal ein Kind waren. Meist vergessen wir, dass wir genau den selben Dickkopf durchsetzen wollten - damals. Wie schlimm hat sich das angefühlt, vor eine Wand namens "meine blöden Eltern" zu rennen? Gab es Kompromisse? Sind Kompromisse gut? Was sieht man, wenn man in die strahlenden Augen eines Kindes schaut? Ist es die Liebe?  geschrieben von Iris

Kommentar schreiben

Kommentare: 0